JOBsandJOBs

Alle Stellenmärkte im ÜberKlick

Wie wichtig sind Clouds im Arbeitsalltag?

Privatpersonen haben schon vor Jahren den Vorteil von Cloudlösungen durch Dropbox oder Google Drive erkannt. Mittlerweile weiß auch der Großteil der Unternehmen die Vorteile von Clouds im Arbeitsalltag zu schätzen. Schließlich sorgen sie für mehr Effizienz, weniger Kosten und höhere Flexibilität am Arbeitsplatz.

Funktionen & Vorteile einer Cloud

Der enorme Vorteil von Cloudlösungen besteht darin, dass ihre Nutzer keine Softwareprogramme mehr lokal installieren müssen. Stattdessen gibt es digitale Cloud-Anwendungen, mit denen man verschiedene Programme ausführen, Daten speichern und teilen sowie gemeinsam mit anderen Kollegen daran arbeiten kann. Für die Umsetzung ist keinerlei zusätzliche Hardware notwendig.

Skalierbarkeit
Unternehmen müssen kein Komplett-Paket mehr erwerben, sondern können einerseits die Funktionen nach Bedarf hinzubuchen oder kündigen. Andererseits besteht die Möglichkeit, den Speicherplatz individuell den eigenen Bedürfnissen bzw. den Anforderungen entsprechend anzupassen.

Flexibilität
Ohne die lokale Installation ist es allen Angestellten einer Firma möglich, auch außerhalb des Büros auf wichtige Daten zugreifen zu können bzw. gemeinsam mit den Kollegen an Projekten zu arbeiten. Dadurch entsteht ein höheres Maß an Mobilität.

Schutz
Externe Festplatten oder lokale Server sind nicht vor Totalverlust geschützt. Bei mechanischen Problemen kann es jederzeit zu einem Datenverlust kommen. Dank der mobilen Server sind jedoch alle Dokumente, Informationen, Daten und Daten sicher.

Kostenersparnis
Eine eigene IT-Struktur sowie notwendige Hardware kosten viel Geld. Hinzukommen die Ausgaben für Reparaturen oder Wartung. Dies entfällt bei einer Cloudlösung gänzlich, da keinerlei Zusatz-Equipment notwendig ist. Für die Wartung ist außerdem der Anbieter der cloud-basierten Softwarelösungen oder der angebotenen Server zuständig.

Welche Cloudlösungen erleichtern den Arbeitsalltag?

Wie bereits erwähnt, erkennen immer mehr Unternehmen die Vorteile von Cloudlösungen, da sie diverse Unternehmensstrukturen enorm erleichtern und effizienter gestalten. Dies betrifft beispielsweise die Buchhaltung, die Dokumentenbearbeitung oder auch digitale CRM-Systeme.

1. Lexware Buchhaltung

Der Freiburger Hersteller Lexware hat eine Buchhaltungssoftware für kleine und mittelständische Unternehmen auf den Markt gebracht, die lokal installiert werden kann, aber gleichzeitig durch eine Cloud-Lösung glänzt. Mit ihr stellen weder eine einfach EÜR (Einnahmen-Überschuss-Rechnung) noch eine doppelte Buchführung plus Bilanz ein Problem dar. Unternehmen können ihren Zahlungsverkehr effizienter gestalten, steht den Überblick über ihre Finanzen behalten und durch die Schnittstellen zu DATEV und ELSTER die Daten bequem übertragen.

2. Google Drive

Google bietet seinen Nutzern mit Google Drive eine Full-Service-Lösung an. Die ersten 15 GB Speicherplatz sind kostenlos. Wer mehr benötigt, kann für einen kleinen Beitrag bis zu einem Terabyte Speicherplatz hinzubuchen. Die Cloudlösung beinhaltet verschiedene Funktionen, unter anderem:

Google Docs
Google Tabellen
Google ermöglicht es Firmen, Dateien zu teilen, Dokumente innerhalb des Unternehmens gemeinsam zu bearbeiten oder Präsentationen zu erstellen.

3. Customer-Relationship-Management-Systeme (CRM)

Das Kundenmanagementsystem erleichtert es Betrieben, ihre Kundenbeziehungen zu verwalten, zu pflegen und zu analysieren. Aufbauend auf den entstandenen Ergebnissen kann man neue Marketing-Strategien entwickeln, um die Kundenbeziehung zu verbessern. Dazu zählen beispielsweise individuelle Spar-Angebote oder personalisierte Gutscheine. CRM-Systeme werden mittlerweile von vielen Anbietern als Cloudlösungen angeboten Eine gute Übersicht bietet dieser Artikel von t3n.de.